Das Leben ist ein Ponyhof ...

 

 

... trifft wohl auf niemanden mehr zu als auf meine Schwester Thordis – hauptberuflich ehrgeizige Allestuerin – fleißig bis zum letzten Tropfen Redbull, süchtig nach Vampiren und der Ewigkeit, nach Pferden, Schokolade und gutem Rotwein, liebt Bücher, das Schreiben – beides seit ihrer frühesten Kindheit –, Kater Willi, Ehemann Ian Somerhalder und die Welt der Magie.

 

Ihr Motto: Der Weg ist das Ziel, aber den laufe lieber!

 

Sie lebt in der grünen Steiermark auf einem Gestüt mit jeder Menge Pferden, Hunden und Katzen, gemeinsam mit Familie und Freunden.

Irgendwann nach der Schule kam ihr mal ein Psychologiestudium in die Quere und die Arbeit in der Forschung. Aber bald hat sie zu ihrer eigentlichen Leidenschaft zurückgefunden: der personifizierten Mythologie Islands – ihrer Wildheit und Ursprünglichkeit dem Islandpferd. Mit ihm ist sie aufgewachsen und ihm bleibt sie verbunden. Und den mit ihm verknüpften Träumen und Abenteuern.

 

 

Wenn ich das A bin, dann muss sie das B sein und alle weiteren Buchstaben bis zum O.

 

B wie Bockerl oder D wie Durchgeknallt beispielsweise oder N wie Nichts ist unmöglich oder I wie Impossible is an opinion – oder wie in:

 

                                                                    

                                                If you can dream it, you can do it.