Internetstalking

 

 

Folgendes spuckt Wikipedia zum Begriff der positiven Verstärkung aus:

 

 "Bei der Konditionierung bezeichnet man ein Ereignis, welches die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass ein bestimmtes Verhalten gezeigt wird, als Verstärkung. Unterschieden wird zwischen „positiver“ und „negativer“ Verstärkung. Beide bewirken, dass ein Verhalten häufiger gezeigt wird, mit dem Unterschied, dass bei dem positiven Verstärker - auch Belohnung genannt - ein angenehmer Reiz auf ein gewünschtes Verhalten zugefügt wird (z. B. Anerkennung, Zuwendung, Geld, Schokolade)."

 

 

Nachdem das Durchstöbern des Internets letztes Mal in einem Glücksmoment gegipfelt ist, tut Mensch was?

Klar, noch mehr desselben. Google sei Dank.

So stößt man sogar auf Blogs, in denen über das eigene Buch geschrieben wird. Abgefahren!

 

Die Autorin ist erfolgreich konditioniert.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0